Impfungen
       
         

Infektionskrankheiten nehmen wieder zu! Sie stellen noch heute eine große Gefahr für Leben und Gesundheit dar. Sie werden durch Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten hervorgerufen, durch Erreger, die sich auf unterschiedlichem Weg verbreiten. Ohne Impfschutz können sich die Erreger ungehindert ausbreiten und schwerste Krankheiten verursachen. Gegen viele Infektionskrankheiten gibt es bis heute keine noch wirksame Behandlung!
Zu den sichersten Vorbeugemaßnahmen gehören Impfungen. Lebenslanger Schutz ist mit erfolgreicher Grundimmunisierung u n d mit regelmäßigen Auffrischungen möglich.

Im Kindesalter achteten Ihre Eltern und Ihre Kinderärzte auf Ihren Impfschutz. Wann haben Sie zuletzt Ihren Impfschutz überprüfen lassen?

Sind Auffrischungen vorgenommen worden? Wirkt Ihr Impfschutz noch?

Besteht evtl. jetzt oder später Kinderwunsch? Ein rechtzeitiger Schutz vor Röteln und anderen Infektionskrankheiten ist dann für das werdende Kind von besonderer Bedeutung.

Planen Sie Reisen in bestimmte Regionen (deutsche Zeckengebiete? Südliche Länder?)?
Dann gibt es für Sie nichts Wichtigeres als rechtzeitige Impfung und ein ausreichender Impfschutz!

Kommt evtl. die nächste Grippewelle auf uns zu? Haben Sie evtl. chronische Krankheiten? Sind Sie darum besonders infektanfällig?

Wußten Sie, dass Hepatitis B die gegenwärtig häufigste sexuell übertragbare Krankheit ist?
, dass Hepatitis B -Impfung vor Leberkrebs schützt?

Wir möchten Ihnen helfen, Ihren Impfschutz wieder auf den neuesten Stand zu bringen.
Sie sollten Ihren Impfschutz prüfen lassen, können Auffrischungen durchführen lassen, den Impfschutz vor einer Schwangerschaft sicherstellen, notwendige Impfungen vornehmen lassen. Wir empfehlen folgende Impfungen:

  • Tetanus (Wundstarrkrampf) und Diphtherie
  • Poliomyelitis (spinale Kinderlähmung)
  • Hepatitis A und B
  • Varizellen (Windpocken)
  • Influenza (Grippeschutzimpfung)
  • Masern, Mumps (Ziegenpeter), Röteln
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Pneumokokken-Infektion (bakterielle Lungenentzündung)
  • Meningokokken (bakterielle Infektion von Hirnhaut und Rückenmark)
  • FSME (Früsommer Meningoencephalitis: Virale Infektion von Hirn- und Hirnhaut, übertragen durch Zecken)
  • HPV (Gebärmutterhals-Krebs)

Lassen Sie sich beraten! Und bitte bringen Sie zu jeder Impfberatung Ihren Impfausweis, soweit vorhanden, bzw. auch andere Impfunterlagen mit.

IMPFUNG JETZT - BEVOR ES ZU SPÄT IST!